High 5 – The New Trinzic 5-Series

Infoblox führte im Oktober eine ergänzende, neue Trinzic-Appliances-Reihe mit erhöhten Rechenkapazitäten ein. Diese Geräte sind zu den bestehenden Infoblox-Grid-Lösungen kompatibel.

Aktuelle Trinzic-Appliance-Modelle (0-Serie) werden auch weiterhin zukünftige Versionen von NIOS unterstützen und bieten den Kunden vollen Investitionsschutz für ihre bestehenden Infoblox–Produkte.

Gründe für eine neue, zusätzliche Plattform-Serie

  • In der Vergangenheit gab es Fälle, bei denen die Grenzen aktueller Trinzic-Hardware-Plattformen erreicht wurden (Beispiele: 820 als Grid Master, DNS-Query-Logging)
  • Rechenintensivere Funktionen (z.B. Threat Insight ab TE-22×0, DTC ab TE-14×0) konnten nur auf größeren, kostenintensiveren Plattformen genutzt werden

Lösung
Infoblox erweitert die aktuelle Trinzic-Serie um die Trinzic 5-Serie, die leistungsstärker ist und die genannten Lücken schließen wird.

Was ist dabei wichtig zu wissen:

  • 0-Serie und 5-Serie können im gleichen Grid betrieben werden (ab NIOS 7.3.8)
  • Die gleichen Software-Images
  • Aktuelle 0-Serie wird auch in zukünftigen NIOS-Versionen unterstützt

Was sind die Vorteile:

  • Bessere Leistung, z.B. 16 GB RAM (5-Serie) vs. 2 GB RAM (0-Serie)
  • Mehr Funktionen
  • Mehr Funktionsunterstützung auf kleineren Plattformen
  • Investitionsschutz
  • 15-20% mehr Umsatz für den Partner

Vorgehensweise bei neuen Projekten
Positionieren Sie die neue 5-Serie, wo immer möglich, außer wenn die Projekte / Kunden sehr preissensitiv sind. Idealerweise migrieren Sie den Kunden auf NIOS 7.3 oder später auf NIOS 8.0 (November 2016)

Wichtige NIOS-Funktionen
NIOS 7.3 und NIOS 8.0 beinhalten eine ganze Reihe von Vorteilen für unsere Kunden, wie z.B. Ecosystem-Integrationen mit Partnern wie AWS, Qualys, Cisco, ISE und vielen mehr.

NIOS 7.3 Funktionsauszug

  • Infoblox Reporting and Analytics
  • Cisco ISE Integration
  • DNS Record Scavenging
  • Secure Dynamic DNS Updates
  • VRF Integration for Network Insight
  • Data Collection Virtual Appliances
  • Amazon Route 53 Integration
  • Enhancements for Cloud Network Automation
  • Elastic Scaling for vNIOS (KVM + VMware)
  • Shared Record Support for CNAMES

NIOS 8.0 Funktionsauszug

  • Value-Added Produkte
    • Reporting – Actionable insights, predictive capacity mgmt., HA/DR/Scale
    • DTC – Intelligent DNS-based load-balancing w/ IPAM integration for internal users
    • NI – Automated wireless and wireline discovery & asset management
    • Cloud – Extended Hybrid Cloud DDI automation with Azure integration
  • Stärkt das Core DDI und bietet Flexibilität
    • Delivers higher operational efficiency and greater reliability
    • Features such as Guardrails to revert to golden configuration, IPv6 features, bulk CSV imports
    • Elastically scale capacity on OpenStack is ideal for service providers and large enterprises implementing cloud
    • DNSFWaaS
    • vADP
  • Erweiterung der Ecosystem-Integration
    • Externe Datenbank Synchronisation
    • Outbound API notifications, RESTful APIs,
    • Qualys und Microsoft Azure Integration

Weitere Details zu den beiden Trinzic-Serien finden Sie in diesem Datenblatt.