Facebook icon Twitter logo Contact icon

News

Zurück in die Zukunft: F5 Networks erhält einen Brief aus dem Jahr 2030

Ralf Sydekum, Technical Manager bei F5 Networks, hat einen Brief von seinem künftigen Daten-Ich über den Zustand der Multi-Cloud erhalten. Anders als Marty McFly, dessen Reise „zurück in die Zukunft“ schon am 21. Oktober 2015 endete, wagt sich F5 Networks noch einmal 15 Jahre weiter. Lesen Sie hier den Brief aus dem Jahr 2030!

 

Lieber Cyber-Bürger…

Willkommen im Jahr 2030! Ein neues Jahrzehnt, ein neuer Technologiesprung für die Menschheit.

Es ist kaum zu glauben, dass wir uns noch vor zehn Jahren mit den vier Wänden eines Rechenzentrums zufrieden gegeben haben. Erinnerst Du Dich noch an all die Kisten und Anwendungen im Serverraum? Die Systeme ließen sich in Eigenregie überwachen, steuern und verstehen. Man musste sich nur mit wenigen IT-Anbietern herumschlagen, und die Arbeitsteams mussten nur eine Handvoll Plattformen beherrschen.

Doch plötzlich änderte sich alles, als das Cloud Computing begann, sich durchzusetzen. In manchen Teilen der Erde sehr schnell, im deutschsprachigen Raum eher langsamer, aber letztlich überall.

Ganze Branchen und Gesellschaften wurden auf den Kopf gestellt. Die Rechtslandschaft veränderte sich rasant und war kaum mehr wiederzuerkennen, nachdem weltweite Datenschutznormen galten. Automatisierung, Orchestrierung und Optimierung wurden zum Mantra von Unternehmen und Behörden.

Anfangs war es gar nicht so leicht, sich für die Multi-Cloud zu begeistern. Gnadenloser Druck, sich rasend schnell weiterzuentwickeln, führte nicht immer zum gewünschten Ergebnis. Viele Unternehmen verhedderten sich im organisatorischen Dschungel, als sie versuchten, ihre Anwendungen in wechselnden Konfigurationen und Umgebungen zu migrieren und zu optimieren. Rechenzentren, Private Clouds in Co-Location-Umgebungen, Public Clouds – die Möglichkeiten waren schier unbegrenzt und aufregend, aber auch verwirrend. Die Cloud-Orchestrierung endete oft in einem gewaltigen Chaos.

Anderswo scheiterten die Mitarbeiter daran, mit den technologischen Entwicklungen rund um die Cloud und den geschäftlichen Anforderungen Schritt zu halten.

Glücklicherweise fiel der Groschen in den Unternehmen, bevor es zu spät war. Investitionen in die Infrastruktur, in unterstützende Maßnahmen und in die Ausbildung trugen dazu bei, das Blatt zu wenden. Die erfolgreichsten Unternehmen nutzten schnell das vielfältige Potenzial junger Mitarbeiter und förderten die Diversität bei der Suche nach neuen Kollegen mit Technik- und Cloud-Erfahrung. Außerdem waren sie führend bei der Nutzung intelligenter, kontextbasierter und automatisierter Lösungen, mit denen sie attraktive Karriereoptionen schufen und die bestehenden Mitarbeiter entlasteten, sodass diese sich strategischen und lohnenswerteren Aufgaben widmen konnten.

Sicherheitsprobleme sind bei der Multi-Cloud heute praktisch kein Thema mehr. Dank ausgefeilter Security-Lösungen können die Unternehmen ihre Anwendungen sicher in genau das Cloud-Modell überführen, das für ihre Zwecke gerade am besten passt. Eine gesamtheitliche, integrierte Sicherheitsstrategie wird gefördert durch Dialoge zwischen der Unternehmensleitung und den Entscheidungsträgern in der IT, inklusive der Fachleute für Cloud, Sicherheit und SuperNetOps.

Heute ist Standard: jede Anwendung überall mit konsistenten Richtlinien und hoher Sicherheit in allen Cloud-Umgebungen nutzen. Unternehmen und Behörden in aller Welt setzen auf digitale Prozesse, um neuartige Innovationen und hohen Komfort für die Bürger zu erreichen. Wer noch zögert, auf die Multi-Cloud zu setzen, ist entweder bedeutungslos oder steuert auf den Untergang zu.

Damals, 2018, galt der von F5 Networks in Auftrag gegebene Future of Multi-Cloud Report noch als mutig, als er postulierte: „Wer auch immer die Multi-Cloud kontrolliert, kontrolliert die Zukunft“. Wir sind gerade dabei, den Nachweis dafür zu liefern.

Reisen Sie mit in ein neues Jahrzehnt voller Potenzial durch die Multi-Cloud!

Mit besten Grüßen,

Dein künftiges Daten-Ich

 

Über F5 Networks
F5 (NASDAQ: FFIV) macht Apps schneller, intelligenter und sicherer für die weltweit größten Unternehmen, Dienstleister, Regierungen und Verbrauchermarken. F5 liefert Cloud- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen ermöglichen, die von ihnen gewählte Anwendungsinfrastruktur zu nutzen, ohne dabei auf Geschwindigkeit und Kontrolle zu verzichten. Weitere Informationen finden Sie unter f5.com. Für weitere Informationen über F5, seine Partner und Technologien folgen Sie F5 auch auf Twitter oder besuchen Sie uns auf LinkedIn und Facebook.

Fink & Fuchs AG

Michaela Ferber und Kirsten Gnadl
Paul-Heyse-Straße 29
80336 München

Tel.: +49 89-589787-14
Fax: +49 89-589787-50
E-Mail: f5@finkfuchs.de
https://www.finkfuchs.de

F5 Networks

Claudia Kraus
Lehrer-Wirth-Straße 2
81829 München

Tel.: +49 89-94383-0
Fax: +49 89-94383-111
E-Mail: c.kraus@f5.com
http://f5.com/

Contact Form


All fields with * are mandatory.